The dead ITV variety show, the revived Greatest Show on Legs and grave laughs

feinkostblog:

Sind die Deutschen bereit für englisches Anarcho-Theater? Diese und mehr Fragen stellt und/oder beantwortet John Fleming in seinem Blog im Gespräch mit unseren großartigen Gästen vom Samstag, der Comedy-Gruppe Pull the Other One, nach ihrem Auftritt auf der Feinkost:

Ursprünglich veröffentlicht auf SO IT GOES - John Fleming's blog:

The Greatest Show on Legs in the Fringe Programme

Greatest Show on Legs’ balloon dance – original and still best (from left to right: Malcolm Hardee, ‘Sir Ralph’, Martin Soan)

Last night, ITV tried and failed to revive legendary, classic and once classy variety show Sunday Night at The London Palladium under the inexplicably shortened title Sunday Night at The Palladium.

If Simon Cowell had produced it, the show could have retained some class. Instead, ITV transformed class into crass and the result was somewhere between a reality show produced by Endemol on an off night and Saturday Night at Butlins for Essex Man.

Stephen Mulhern presented it like an edition of Big Brother’s Bit On The Side and it came complete with what looked very much like an audience plant towards the start of the show.

To compound the felony of failing to revive an old classic rather than thinking up a new idea – and rather than have…

Original ansehen noch 993 Wörter

Unterm Hammer!

Hier gibt’s eine kleine Übersicht über die Dinge, die zur morgigen Feinkost-Spendenauktion unter den Hammer kommen! Ein, zwei Sachen kommen sicher noch dazu. Alles wurde von unseren Mitgliedern sowie von Freunden, Partnern und Unterstützern gespendet, dafür an alle vielen Dank! Auktionsbeginn ist 15 Uhr, vor der Löffelfamilie, am KarliBeben-Samstag (13.9.)!

Teaser #4Es gibt wieder tolle Gutscheine, u.a. für Korrekturlesen, Feinkostführungen oder auch ein Kinderschminken für den nächsten Kindergeburtstag! Die schicken Industrieleuchten hat Goldstein Interieur gestiftet. Die roten Fahrradschuhe haben Größe 42, und der Flaschenverschluß hält euren Sekt sprudelig!

Auktion #2_Teaser2Ebenfalls zu ersteigern sind modische Taschen (Danke Mrs.Hippie!), schicke Möbel, praktische Kopierer, kehlenbefeuchtende Gutscheine (Danke Flower Power und La Boum Leipzig!) und ein Schatz von einem Buch: der “Dienstboten-Hausschatz” ist von 1900 und enthält jede Menge wertvolle Hinweise (Danke Kapitaldruck!)

teaser #1Der original DDR-Motorradhelm ist weitgereist (Suhl bis Kap Arkona) und freut sich, noch mehr zu sehen. Der coole Hase vom Flamat; weiterhin gibt es einen (ja, echt!) Original-Feinkost-Adventskalender (sehr selten!) sowie tolle Filmplakat-Pakete für die verschiedensten Geschmäcker (Danke Kinobar Prager Frühling!).

Auktion #2_Teaser3Die schicke Gürteltasche trägt eure Moneten sicher durch die Nacht; daneben gibt es kunstvolle Drucke, ein sternenguckendes Teleskop und für’s fein dekorierte Heim die Apotheken-Gläser!

Karli bebt, Feinkost lebt – #2

karli bebt feinkost lebt-002Am Wochenende steigt zum zweiten Mal das Karli-Beben: der Baustelle zum Trotz musizieren, tanzen, feiern all die unterschiedlichen Gewerbe, die die Karli rauf und runter so zu bieten hat. Auch der Feinkost steht ein erlebnisreicher Tag bevor! Im Hof und unter der Löffelfamilie ist so viel los, daß wir das Ganze hier ganz prosaisch tabellarisch zusammenfassen müssen…

Im Feinkosthof erwartet euch ab mittags Quatsch und Spaß für Groß und Klein, feine Kost und Getränke! Eine Pappstadt wartet darauf, erbaut zu werden. Für leckere Bewirtung sorgen einige Stände, die uns auch schon zum Streetfoodmarkt beehrt haben. Für Unterhaltung sorgen verschiedene Showbiz-Größen über den ganzen Tag, darunter:

13 Uhr | Fabisch & Knobbe (auch bekannt als Mr. Holmes & Dr. Watson), akustisch & live
14 Uhr | Knalltheater | Improvisationstheater vom Feinsten
16-20 Uhr | Comedy mit Pull The Other One (UK):
16 Uhr Laughter Yoga
17 Uhr Crowd Games
18 Uhr Comedy Show mit Wilfredo, The Silver Peevil, Martin Soan u.a.
21 Uhr | Feuershow | alle mitmischen e.V.
22 Uhr | Ausklang mit dem Quartiers Quartett

Ganz besonders hinweisen wollen wir an dieser Stelle an unsere extra aus dem Inselreich anreisenden Comedy Artists von Pull the other One, auf deren Show wir schon sehr gespannt sind! Durch ihre Auftritte im Bimbotown sind sie in Leipzig keine Unbekannten und wer sie schon einmal erlebt hat, weiß, daß perfekte Englisch-Kenntnisse nicht notwendig sind, um mit ihnen vor Lachen zu beben. Unbedingt nicht verpassen!

pulltheotherone at feinkost

Vor der Löffelfamilie geht es ebenfalls mittags musikalisch los und mit buntem Programm durch den Nachmittag:

12 Uhr | Electroswing
14 Uhr | Modenschau von den Mrs. Hippies
15 Uhr | Auktion zu Gunsten der Feinkost
17 Uhr | Electroswing – es darf getanzt werden!
20.30 Uhr | THE SONIC BOOM FOUNDATION

Daneben haben natürlich alle Läden geöffnet und im Patiperro gibt’s zusätzlich lateinamerikanische Musik zur Begleitung beim Stöbern.

patiperro bebenZur nachmittäglichen Auktion werden wieder allerlei liebenswerte und hochgeschätzte Dinge zur Versteigerung kommen – nach Sichtung der Auktionsgüter gibt’s dazu hier im Blog noch einmal einen Vorgeschmack! Die Einkünfte der Spendenauktion fließen direkt in die weitere Sanierung der Feinkost – denn da gibt es noch viel zu tun.

Auch auf die Sonic Boom Foundation freuen wir uns schon besonders! In einem ihrer letzten Konzerte wurden sie durch anwesende Feinkostmitglieder begütesiegelt und gleich zum nächsten Beben eingeladen. Also zu diesem jetzt. Einen Vorgeschmack gibt’s hier:

 

Guerilla Gardening @ Südplatz

guerilla urban gardening leipzigManch einer schaut zweimal hin, wenn er oder sie dieser Tage am Südplatz vorbeifährt oder -läuft. Da ist was! Aus der Bahn oder dem Auto ist es nicht so leicht zu erkennen, aber die Schilder stecken das Ziel ab: “Hier entsteht eine biodynamisch vegane Sukkulentenzone zur Stabilisierung der lokalen Biodiversität” ist dort zu lesen – zu verstehen wohl auch als Kommentar auf die lieblose Kargheit jenes Streifens neben den Bahngleisen. Ebenso zu lesen ist die Bitte, die Pflanzen stehen zu lassen: “Sie sind doch schön dort, wo sie sind”. Das stimmt. Es gibt auch viel mehr zu entdecken als “nur” Sukkulenten. Und offenbar erfüllt das Schild seinen Zweck: Schon seit über einer Woche stehen die Pflanzen dort, unbehelligt von etwaigen Zerstörern der bunten Pracht, seien dies Ordnungswüter oder AchdasnehmeichmirmitnachHausler. Wunderbar.guerilla gardening südplatzUns hat inzwischen schon die Anfrage erreicht, ob wir wüßten, wer die Initiatoren der Aktion sind. Nein, da können wir nicht weiterhelfen. It’s guerilla gardening, baby!

Subbotnik-Wochenende

subbotnik_0814-001Das derzeitige, fast schon herbstlich anmutende Wetter ist ja perfektes Subbotnik-Klima. So gingen auch am vergangenen Wochenende wieder fleißige Genossenschafter ans Werk, um das Feinkostgelände ein kleines bisschen schöner, besser, ganzer zu machen. Dieses Mal wurde der neulich überirdisch entfernte Lüftungsschacht im unterirdischen Innern ausgebessert, ein neuer Ringanker für die neue Stahl-Abdeckplatte gegossen und das ganze ringsherum noch an die Hofebene angepaßt.

subbotnik_0814-002-2Ein alter Regenwasserkanal direkt daneben wurde ebenso repariert und mit einer neuen Stahlplatte versehen. Ziel ist es, bei den nächsten Arbeitseinsätzen noch einige weitere dieser zu Stolperfallen gewordenen Abflußkanäle zu reparieren und neu aufzumauern. Auf diese Weise wird auch mehr Freizügigkeit auf dem Hof geschaffen: bisher wurden diese Stolperfallen ideenreich und elegant mit Blumenkübeln kaschiert und auf diese Weise gesichert. Sobald das nicht mehr nötig ist, kann der gesamte Raum nach dem Durchgang offener gestaltet werden – und wir haben dann auch mehr Freiheiten im Blumenarrangement!

subbotnik_0814-003Aber auch im Gebäudeinnern wurde fleißig gewerkelt. Hier wurde der (*hüstel*) marode Charme herabblätternder Farbschichten in mühevoller und staubintensiver Spachtelarbeit durch den aparten Charme einzigartiger Phantasielandschaften ersetzt.

subbotnik_0814-004Zu guter Letzt wurde zur Verschönerung des Hofes noch ein Handwaschbecken aufgehangen. Für das nächste Blumenarrangement.

Allgemeine Hinweise zur Landtagswahl…

storch_heinar…gibt Storch Heinar direkt vor der Feinkost und auch andernorts. Danke an die AktivistInnen der Storchenstaffel für das weiträumige Plakatieren!

Nach dem Urlaub ist nach der Arbeit.

Neues im August 2014Da ist man mal kurz im Urlaub (ja, deswegen war das so ruhig hier im Blog), und wenn man wiederkommt, findet man alles ganz verändert vor. Zwei intensive Arbeitseinsätze haben die “Terrasse” vor Fußgänger/Serifee sowie den alten Lüftungsschacht-Stumpen verschwinden lassen. Nun hat man vom Durchgang aus freie Sicht auf Mrs. Hippie und der ganze Hof wirkt gleich etwas offener und durchlässiger. Die zweite Neuerung ist die Kinobar unter’m Mosaikdrachen, die seit Ende Juli Kino- und Theatergäste an dieser Stelle versorgt.

Auch jede Menge neue und tolle Paste-ups gibt’s an verschiedenen Ecken des Feinkostgeländes zu bewundern.  Irgendwie vermuten wir da einen Zusammenhang mit der Veranstaltung Urban Up 2, die Ende Juli im Soziokulturellen Zentrum “die VILLA” stattfand ;-) Hier ist eine kleine Auswahl mit Tona, Ebenholz, Sladge&Konjak und Akoer. 2014-08_streetart

 

In concert: Zona Sur

Zona Sur Plakat

Die Leipziger Band Zona Sur vereint Musiker aus Chile, Mexiko, El Salvador, Venezuela, Peru und Deutschland – und diese bunte Mischung bringen sie auch musikalisch auf die Bühne und von dort direkt in die Tanzbeine der Zuhörer. Neben typisch lateinamerikanischen Instrumenten wie Congas, Charango, Quena, Jarana und Bombo erklingen auch klassische Instrumente wie Violine, Akkordeon, Gitarre und Bass. Die Verschmelzung europäischer und lateinamerikanischer Musik, gepaart mit der großen Leidenschaft der Bandmitglieder für ihre Musik: das macht Zona Sur aus und das läßt keinen stillsitzen. 

Am 26.7. sind Zona Sur live auf dem Feinkosthof zu erleben! Karten gibt es im Vorverkauf bei Patiperro auf der Feinkost oder an der Abendkasse. Mehr über die Band erfahrt ihr auf ihrer Webseite www.zona-sur.de oder bei Facebook und Twitter.

 

 

Der Feinkost-Theatersommer 2014

sommertheater2014

Heute beginnt sie endlich so richtig, die Sommertheatersaison auf dem Feinkosthof! Hier gibt es einen kleinen Überblick über die Stücke dieses Sommers:

Für den Auftakt sorgt die Komagnie Das ÜZ, die unter der Regie von Elisa Jentsch und Christian Hanisch das wunderbare Theaterkonzert On the Road (nach Jack London)  auf die Bühne bringen. Alexander Fabisch, Christian Feist und Fabrizio Steinbach spielen und musizieren das Publikum in eine Welt von Tramps, Vagabunden und Road-Kids auf den Landstraßen eines untergegangenen Amerikas. Die Zuschauer erwartet ein Abend voller Fernweh, unerfüllter Hoffnungen und Sehnsüchte – am 15., 17. und 18. Juli 2014 jeweils um 19 Uhr.

Danach widmet sich das Theater light dem berühmtesten Fall des Meisterdetektivs Sherlock Holmes. Das neblige Dartmoor, der geisternde Riesenhund, der Sieg über die eigene Angst: diese bekannten Elemente der Doyle’schen Geschichte werden von Jean-Claude Knobbe und Alexander Fabisch unter der Leitung von Armin Zarbock geistreich und erfinderisch auf der Bühne umgesetzt, abgerundet mit Humor und musikalischen Live-Einlagen.  Der Hund von Baskerville: zu erleben auf einer nebelschwadenumwitterten Feinkost vom 27.Juli bis 3. August 2014.

In der Folge übernimmt das Knalltheater mit 2 Inszenierungen die Sommertheaterbühne. Anfang und Ende August wird der geneigte Zuschauer erfahren, wie es dazu kam, daß die Studenten Ismael und Ahab die Pleiße entlangpaddelten und schließlich die abenteuerliche Jagd auf Moby Dick eröffneten. Mit der Knalltheater-Garantie für absurde Komik!  Auch Sergio Leones Anti-Western Mein Name ist Nobody wird vom Knalltheater wie gewohnt völlig neu interpretiert: da trifft Slapstick auf Melodrama und Action auf Heimatidylle. Es spielen jeweils Larsen Sechert und Phillip Nerlich; Musik: Dario Klimke (Grünfeuer). Moby Dick auf der Feinkostbühne am 05., 06., 07., 08., 10., 26., 27., 28., 29., August; Mein Name ist Nobody am 12., 13., 14., 15., 17. August; jeweils 19 Uhr.

Ebenfalls im August im Feinkost-Sommertheater: die Wiederaufnahme von Liebe oder Freiheit -Bob-Dylan-Songs mit Schillers Räubertexten für all jene, die diese Aufführung im letzten Jahr verpaßt haben oder noch einmal sehen wollen. Zwei Männer auf dem Weg Richtung Freiheit: Bob Dylan in seinen Songs und Friedrich Schiller in Form seines Alter Egos Karl Moor; dazwischen eine Frau. Simone Cohn-Vossen und Alexander Fabisch stellen in der Inszenierung von Armin Zarbock Schillers und Dylans Freiheitsdrang den Fesseln der Liebe gegenüber. Die in den Räubern eher angedeutete Beziehung zwischen Karl und Amalia kann jetzt ausagiert werden. Die Dylan’schen Songperlen – eingedeutscht oder mit Schillers Texten hinterlegt – werden großartig von den beiden Schauspielern interpretiert und passen überraschend famos zur Räuberliebesgeschichte. Nicht (wieder) verpassen! Vom 18. bis 23. August 2014 um 19 Uhr im Feinkost-Sommertheater.

Na denn, toi toi toi und Hals- und Beinbruch!

Mehr Infos und  alle Termine unter www.feinkost-sommertheater.de

Streetfoodmarkt: Feine Kost auf der Feinkost

streetfoodvorderVor ein paar Wochen kam also der Norbert zu uns ins Büro und erzählte von seinen Reisen nach Asien und schwärmte vom dortigen Essen in den Garküchen direkt am Wegesrand. Als Reiseleiter ist er dort viel unterwegs und als probierfreudiger Gourmet weiß er die Kostbarkeiten der lokalen Küchen zu schätzen. Sein Traum war schnell erläutert: ein Streetfood-Markt auf der Feinkost, auf dem Liebhaber und Profis feine Leckerbissen aus aller Welt anbieten. Nicht nur, weil die erste Besprechung ausgerechnet kurz vor Mittag stattfand, lief uns das Wasser im Mund zusammen. Zur Inspiration hatte Norbert auch jede Menge Bilder von seinen Reisen dabei – seine Begeisterung riß uns sofort mit und wir setzten uns gemeinsam an die Planung.

streetfood norbert kießlingDank vieler Unterstützer und Mitstreiter ist es nun soweit: am morgigen 11. Juli ab 17 Uhr wird der erste Leipziger Streetfoodmarkt stattfinden. Nicht ausschließlich asiatisches Essen erwartet den hungrigen Besucher, sondern auch Feines aus Europa und Amerika. Süßes und Saures, Fleisch und Veganes, Vorspeise, Hauptgang und Dessert: wir freuen uns schon auf ein Rundumpaket der internationalen Tafelfreuden! Kommt vorbei und genießt!

Streetfoodmarkt auf der Feinkost am 11. Juli 2014, 17 -22 Uhr – hier geht’s zur Veranstaltungsseite auf Facebook.

PS: Hier gibt es noch einen Teaser von Dumpling Deli! Tastes as if you’d be there. :-)

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 55 Followern an

%d Bloggern gefällt das: